Seelsorge

Christus spricht: Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Mt. 11,28

Seelsorge ist Begleitung durchs Leben …

Es tut gut, wenn man dem, was einen innerlich bewegt, Raum geben kann. Wir Seelsorger sind für Sie da, wenn Sie sich in Not befinden, in Krankheits- und Krisensituationen, in Umbrüchen und Übergängen. Wir wollen Ihnen helfen, Gedanken und Gefühle zu ordnen sowie nach (neuen) Wegen Ausschau zu halten. Wir stehen Ihnen bei, wenn es darum geht, Ihr Schicksal zu bewältigen und Entscheidungen zu fällen. Die Suche nach Sinn und Ziel des Lebens in einem ganz umfassenden Verständnis bleibt oft davon nicht unberührt.

Hotline

0800 – 111 0 111 oder
0800 – 111 0 222

Beratung rund um die Ihr. Ihr Anruf ist kostenfrei und anonym.

telefonseelsorge.de
Telefonseelsorge Nordoberpfalz

Kinder & Jugend

Kinder- und Jugendtelefon
Mo-Sa 14.20h, anonym und kostenlos

0800 – 111 0 333 (vom Festnetz oder Handy) oder 116 111 (vom Handy)

Elterntelefon
Mo-Fr 9-11h, Di-Do 17-19h

0800 – 111 0 550
Nummer gegen Kummer

Fragen zur Spiritualität, die eigene spirituelle Seite, Glaubensfragen und unser Glaube können ebenso in der Seelsorge zur Sprache kommen. Darüber hinaus begleiten wir Menschen in ihrer Trauer und verhelfen zu einem würdigen Abschiednehmen. Wir als Seelsorger sind gerne für Sie da. Offen. Und natürlich verschwiegen. Als Begleiter für eine dichte und wichtige Zeit im Leben.

Krankenhausseelsorge in Amberg

Die Krankenhaus-Seelsorge ist in gleicher Weise für Patienten/innen, ihre Angehörigen und Mitarbeitende des Krankenhauses da. Jeden Sonntag wird um 8.00 Uhr ein evangelischer Gottesdienst im Klinikum St. Marien gefeiert, die auch auf den Bildschirmen in den Zimmern zu sehen sind. Die Pfarrer besuchen die evangelischen Patienten auf den Zimmern. Falls Sie ausdrücklich einen Besuch wünschen, geben Sie doch bitte der Stationsleitung Bescheid oder wenden Sie sich direkt an die Pfarrer. (siehe Kontakt)

Unter Begleitung durchs Leben versteht die Krankenhaus-Seelsorge auch, jedem bei ethischen Entscheidungen und bei medizinischen Grenzfragen beizustehen.