Gottesdienst vom Sonntag Judika, 29.3. zum Ansehen

Dank eines Angebotes der Amberger Zeitung konnten wir am Sonntagmorgen einen Videostream anbieten, der um 10.30 Uhr einen Gottesdienst aus der Paulanerkirche zeigt. In ihm kommen zum ersten Mal alle vier PfarrerInnen zusammen zum Einsatz, nachdem wir nun wieder voll besetzt sind und mit Julia Sollinger und Matthias Weigart das Team komplettiert haben. Es predigte Bernd Schindler und Orgel spielte Kantorin Kerstin Schatz.

Klicken Sie auf diesen Link und feiern Sie mit, die äußere Distanz kann die innere Verbundenheit nicht schmälern:

http://www.facebook.com/OnetzAmberg

Falls facebook bei Ihnen nicht funktioniert, kann man den Gottesdienst auch hier ansehen:

https://www.onetz.de/oberpfalz/amberg/pfarrer-helm-livestream-basilika-st-martin-amberg-allein-niemals-id3001840.html

Hier einfach ein wenig runterscrollen.

Ihnen einen  gesegneten Sonntag und eine gute Woche!

Ihr Team der Paulanergemeinde

Und noch ein herzliches Willkommen: Pfarrer Matthias Weigart

Liebe Gemeinde!

Seit dem 15. März 2020 ist das Paulaner-Pfarrer/-in-Quartett wieder komplett. Ich freue mich, dass ich gemeinsam mit vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und zusammen mit allen Gemeindemitgliedern im „großen Orchester“ der Paulaner-Kirchengemeinde mitwirken darf.
1969 in Bamberg geboren und aufgewachsen, entschloss ich mich bereits in jungen Jahren, Theologie zu studieren. Nach dem Abitur lernte ich in Heidelberg, Göttingen und Erlangen und begann dann meine berufliche Laufbahn als Gemeindepfarrer. Mein Weg führte mich durch Ober-, Unter- und Mittelfranken, nicht nur im Dienst in einer Kirchengemeinde; ich war als theologischer Referent des Regionalbischofs und der Regionalbischöfin im Kirchenkreis Bayreuth tätig, einige Jahre danach wirkte ich als Fachakademieleiter in Schweinfurt und schließlich übernahm ich die Stelle als Vorstand Bildung in Neuendettelsau.
In der Lehre und der Verkündigung schlägt mein „theologisches Herz“. Menschen vom Glauben erzählen, miteinander Vertrautes bewahren und Neues entdecken, aufeinander zugehen und die Frohe Botschaft lebendig werden lassen – das ist mein Anliegen und meine Motivation. Den Menschen zur Freude, Gott zur Ehre.
Nun drängt es mich, wieder zu meinen Wurzeln zurück zu kehren und mich in und für die Kirchengemeinde einzusetzen. Nicht nur die theologischen Wurzeln führen mich in die Oberpfalz. Auch wenn meine Heimat in Oberfranken liegt, meine Familie und mein Familienname Weigart stammen aus der Oberpfalz. Vielleicht ist das der Grund, warum ich mich so schnell in Amberg und Umgebung zu Hause fühle, warum mir Landschaft und Menschen so vertraut erscheinen.
Liebe Gemeinde! Die Gegenwart stellt uns vor große Herausforderung, die uns leider die persönliche Begegnung erschweren, wenn nicht gar unmöglich machen. Doch ich bin zuversichtlich, dass auch diese weltumspannende Krise ein Ende findet. Bald werden wir uns die Hand reichen und persönlich kennenlernen. Jedenfalls bin ich bereits vor Ort, ich bin im Gespräch mit Kolleginnen und Kollegen und mit dem einen oder anderen Gemeindemitglied. Ich freue mich über jeden Anruf und natürlich scheue ich mich nicht – sofern Sie dies möchten – Sie auch zu besuchen.
Ich wünsche Ihnen ganz besonders in dieser Zeit: Geduld und Gelassenheit, Zuversicht und Hoffnung, Mut und Kraft. Ich wünsche Ihnen Gesundheit und Menschen, die Sie begleiten. Und über allem wünsche ich Ihnen Gottes Segen.
Ihr
Pfarrer Matthias Weigart

Extrablatt – ein Sondergemeindebrief

Liebe Leserin, lieber Leser,

zwar ist der letzte Gemeindebrief erst vor wenigen Tagen zu Ihnen ausgetragen worden, aber seitdem hat sich das Leben durch die Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus sehr verändert, wir hoffen natürlich, dass die Maßnahmen a) erfolgreich sind und deshalb b) nicht allzu lang andauernd. Und wir wollten doch auf die neue Situation reagieren und etwas herausgeben, was uns als Gemeinde verbindet. Deshalb ein Extrablatt des Gemeindebriefes.

Wir haben beim Besprechen der Frage, wie wir nun als Pfarramtsteam mit Ihnen in Kontakt bleiben können, uns für diesen Weg entschieden. Wir wollten etwas haben, was nicht nur schnell auf die Internetseite gestellt werden könnte, sondern einen Brief drucken und an alle unsere Haushalte verteilen, weil zwar fast alle, aber eben nicht alle mit Computern und Internet ausgestattet sind. Das ist natürlich aufwändig, aber schien uns in Anbetracht der Situation angemessen. Wir wünschen interessante Lektüre, ob nun hier oder später dann auf Papier!

Ihr Team der Paulanergemeinde

Extrablatt Sondergemeindebrief März 2020 

Gottesdienst zum Mitlesen, Mitbeten, Mitsingen für den Sonntag Lätare 22.3.2020

Liebe Gemeinde daheim,

im Folgenden finden Sie einen Ablaufvorschlag für einen Gottesdienst dieses Sonntags mit den vorgesehenen Texten (Psalm, Lesung, Wochenlied), Gebetsvorschlägen, weiteren Liedern.
In welcher Form, auf welche Weise Sie das Mitfeiern gestalten, ist natürlich Ihnen überlassen – der eine wird es wie in der Kirche halten wollen und bei Gebeten aufstehen oder eine Kerze anzünden oder Teile laut sprechen bzw. singen wollen; – die andere ist mit der reinen Lektüre zufrieden. Dafür gibt es keine Regeln, wünschenswert wäre etwas Anderes: dass diese Feier durch Wohnungs- und Hauswände hindurch Verbindung schafft mit den Menschen, die Sie sonst im Gottesdienst in der Kirche treffen würden oder die Ihnen am Herzen liegen, wo das gelingt, ist der Vereinzelung schon einmal ein Schnippchen geschlagen und darauf kommt es mindestens so an wie auf den Inhalt der Texte. Ihnen allen einen gesegneten Gottesdienst und Sonntag!

Ihr Joachim v. Kölichen

Andacht zum Sonntag Lätare

Einkaufshilfe gesucht/gefunden

Brauchen sie Hilfe beim Einkaufen oder anderer Art?

Auch wenn wir physisch nicht zusammenrücken dürfen, können wir es auf andere Art.

Sollten Sie Hilfe benötigen, oder auch Anbieten können. Melden Sie sich gerne bei der FreiwilligenAgentur der Stadt Amberg „Engagiert in Amberg“

Tel: 09621-10-1352
E-Mail: engagiert@amberg.de

Dort wird ihnen weitergeholfen, oder wenn sie selbst Nachbarschaftliche Hilfe anbieten können weitervermittelt.

Dazu ist ihr Team der Paulanerkirche auch weiterhin für sie da und erreichbar.

Pause im Gemeindeleben

Sobald die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen vorüber sind, geht es auch bei uns wieder weiter. Bis dahin können wir als Christinnen und Christen beten, glauben, hoffen, lieben, uns gegenseitig helfen und zuwenden und auf Gottes Wort zu hören: „Fürchtet euch nicht!“

Ordination Julia Sollinger am 29.3. verschoben

Leider ist auch die Ordination von Pfarrerin Sollinger ein Opfer der allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen geworden und musste für den 29.3. um 14.30 Uhr  abgesagt werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben!

Mitarbeiterempfang am 22.3. entfällt

Wegen der allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen haben wir uns schweren Herzens entschlossen, den Mitarbeiterempfang am 22.3.  abzusagen. Wir werden uns um einen Ersatztermin bemühen. Beste Wünsche an alle unsere Mitarbeitenden, bleiben Sie gesund und behütet!

Absage Abenteuertag 21.03.20 „Unter Wasser“

Liebe Gemeinde, aufgrund der aktuellen Ereignisse müssen wir leider den Abenteuertag am 21.3.20 absagen. Wir bitten da um ihr Verständnis. Bei Fragen melden Sie sich gerne an Diakonin Fleps, Tel: 09621/496264 oder per Mail an veronika.fleps@elkb.de

James Bond im Martin-Schalling-Haus

Herzliche Einladung zum besonderen Gottesdienst am Sonntag, den 08. März um 09.00 Uhr im Martin-Schalling-Haus Kümmersbruck. Unter dem Titel „Lizenz zum Beten“ stellt Pfarrer von Kölichen die Theologie in den James-Bond-Filmen dar. Klangvolle Begleitung erhält 007 von Kölichen dabei von „M“(G) Fehrl an der Orgel.