Film zur Inklusiven Kirchenmusik

Am Sonntag Kantate wurde unserer Kantorin Kerstin Schatz der Titel „Kirchenmusikdirektorin“ verliehen. Dekan Karlhermann Schötz überreichte ihr die Urkunde im Namen des Landeskirchenrates der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und verlas das Würdigungsschreiben. Darin benennt Oberkirchenrat Michael Martin u.a. den Arbeitsbereich Inklusive Kirchenmusik, für den sich Kerstin Schatz besonders engagiert. Allen Menschen – Jungen, Alten, Anfängern oder Fortgeschrittenen – die Gelegenheit zur aktiven Kirchenmusik zu ermöglichen, ist ihr Ziel seit vielen Jahren. Damit trägt sie zu einem lebendigen Gemeindeleben bei und fördert den Gemeindeaufbau und die Mitgliederbindung durch alle Generationen hindurch. Mit ihren Projekten und der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Erkenntnisse daraus, hat sie der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern bereits zu einer Vorreiterrolle beim Thema Kirchenmusikgeragogik verholfen.

Wir als Paulanergemeinde wissen und schätzen schon seit Langem Kerstins Arbeit und freuen uns nun sehr über die Wahrnehmung und Würdigung durch die Landeskirche.  Natürlich kehrt aber bei ihr nun kein Stillstand ein. Momentan wertet sie ihr jüngstes Projekt „Kirchenmusik für alle! Gemeinsam auf dem Weg…“ aus. Es fand von September 2019 bis März 2020 in unserer Gemeinde und der Region Amberg-Hirschau statt und beinhaltete kirchenmusikalische Workshops und Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen: Eltern-Kinder-Probe, Veeh-Harfen-Ensemble, Seniorenchor Klingende Runde, Band-Workshop für Jugendliche, Familien-Musikfreizeit uvm. Alle waren zum aktiven Musizieren nach den Prinzipien der Inklusiven Musikpädagogik, der Community Music und der Musikgeragogik eingeladen, auch ohne musikalische Vorkenntnisse. Die Freude an der Kirchenmusik stand im Vordergrund.

Einen Einblick in dieses besondere Projekt aus der Inklusiven Kirchenmusik gibt der Dokumentarfilm von Philipp Ciriacy. Er hat unsere Kantorin mit der Kamera begleitet, Stimmungen aus einzelnen Veranstaltungen eingefangen und Teilnehmerinnen interviewt.

Vielleicht bekommen Sie Lust und sind demnächst auch dabei?

Herzlich willkommen in der Kirchenmusik und bei Kirchenmusikdirektorin Kerstin Schatz!

Neue MSH-Orgel im Bau

Herzliche Grüße von Orgelbaumeister Johannes Führer und seinem Team aus der Münchner Orgelbauwerkstatt. Die Arbeiten an unserer neuen Orgel für das Martin-Schalling-Haus laufen auf Hochtouren. Derzeit wird das hochwertige Eichenholz zugeschnitten und Einzelteile des Instrumentes daraus gefertigt (Bilder: Balg für die Windversorgung, Holzpfeifen, Wellenbrett, Pfeifenstock). Die ersten Pfeifen sind bereits gefertigt und warten auf die weitere Bearbeitung durch den Intonateur. Orgelsachverständige Merle Roßner ist sehr zufrieden mit den bisherigen Arbeiten. Die festliche Einweihung des neuen Instrumentes findet am Sonntag, den 27. September um 10.00 Uhr durch Dekan Schötz statt. Herzlich willkommen!

Bilder: Merle Roßner

Gottesdienst mit „Querbeet“ in der Paulanerkirche

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Sonntag, 9. Februar mit besonderer musikalischer Gestaltung. Die Band „Querbeet“ musiziert auf Einladung von Prädikantin Christine Windisch um 9.30 Uhr in der Paulanerkirche. Zum Ensemble:
„Im integrativen Ensemble „Querbeet“ musizieren Menschen mit und ohne Behinderungen zusammen.
Das Können jedes Einzelnen spielt eine untergeordnete Rolle, da jeder sich nach seinen Fähigkeiten einbringt. Die Hauptsache ist die Freude am gemeinsamen Musizieren ohne allzu großen Anspruch auf Perfektion. Über die Schwingungen der Töne und Rhythmen ergibt sich ein ganz besonderes Miteinander, wie man es wohl nur beim Musizieren erleben kann. (…)
„Querbeet“ ist ein Ensemble der Städtischen Sing- und Musikschule der Stadt Sulzbach-Rosenberg.“

Gospelwochenende im Martin-Schalling-Haus

Beschwingt und fröhlich war es am Wochenende im Martin-Schalling-Haus: 46 Sängerinnen und Sänger jeden Alters trafen sich am Samstag zum Gopelworkshop „Gospel for all!“ und bereiteten mit Kantorin Kerstin Schatz die musikalische Verkündigung der frohen Botschaft mit Gospels und Spirituals vor. Am Sonntag feierten wir im vollbesetzen Martin-Schalling-Haus einen Gospelgottesdienst. Pfarrer Bernd Schindler predigte über das Evangelium als Licht, das in uns und für uns und durch uns Dunkelheiten hell werden lassen kann. Der anschließende Kirchenkaffee bot Raum für Gespräche und Gemeinschaft.
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Helfer!

Gospel for all! Gospel-Workshop im MSH

Herzlich willkommen zum Gospel-Workshop mit Kantorin Kerstin Schatz am Samstag, 01. Februar 2020 von 15.30 bis 17.30 Uhr im Martin-Schalling-Haus! Eingeladen sind alle, die gerne Gospels singen oder dies schon immer einmal ausprobieren wollten:
Frauen und Männer, jung, älter, alt, alleine, als Paar oder in der Familie, erfahrene Sänger*innen oder Badewannensolisten.
Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos, verbindliche
Anmeldung bitte bis 28. Januar 2020 im Pfarramt Paulaner oder bei Kantorin Kerstin Schatz.

Zu hören sind die erarbeiteten Gospels und Spirituals am Sonntag, den 02. Februar 2020 um 10.00 Uhr im Martin-Schalling-Haus. Pfarrer Bernd Schindler feiert mit uns einen Gospelgottesdienst.

(Bild: Pixabay)

Bläserkonzert mit Harmonic Brass München

Herzliche Einladung zur musikalischen „Donaureise“ am Sonntag, den 26. Januar 2020 um 19.00 Uhr in der Paulanerkirche. Karten zum Preis von 19,- € (16,- € ermäßigt) gibt es bei allen NT-Ticket-VVK-Stellen über 0961/85-550, über www.ticket.de und an der Abendkasse.

Harmonic Brass schreibt über das neue Programm:
2845 km pures Glück. Der Weg der Donau, von der Quelle in Donaueschingen bis zur Mündung ins schwarze Meer ist fantastisch, geheimnisvoll, magisch. Die schönsten Metropolen Europas liegen ihr zu Füßen. Man nennt sie die Königin unter den Flüssen und sie wird gepriesen und besungen, geliebt und gehasst.
Viele Gründe für das erfolgreichste Blechbläserquintett Europas, sich auf den Weg zu machen, um diesen ureuropäischen Strom zu erkunden.
Mit ihrem neuesten Konzertprogramm Die Donaureise ist dem Ensemble ein großer Wurf gelungen. Harmonic Brass sucht die schönsten Geschichten über den Fluss, besteigt eine Ulmer Schachtel, erkundet die großartigsten Landschaften und Städte und präsentiert vor allen Dingen eines: Die Musik der Donau!
Wie der Fluß ist auch die Musik seiner Anrainerstaaten: Mal lieblich verspielt, mal wild und ungezügelt. Wiener Schmäh` im Dreivierteltakt wird von wilden rumänischen Klängen abgelöst. Mal sind Fluß und Melodie kaum zu hören, mal sind sie ein gewaltiger Strom. Alles dargeboten mit typisch-perfektem Harmonic Brass-Sound und einer ungebändigten Musizierlust.
Starfotograf Mike Meyer drehte bereits ein spektakuläres Video über die Entstehung dieses Konzertprogramms.

Harmonic Brass macht glücklich.

10 Jahre Martin-Schalling-Haus Kümmersbruck

Seit dem 2. Advent feiern wir dieses Jubiläum mit einem Jahr der „besonderen Gottesdienste“, z.B. Familiengottesdienst, Jubiläumsgottesdienst, James-Bond-Gottesdienst, Gospelgottesdienst, Orgelweihe uvm. Viele fleißige Hände helfen dabei, unser Martin-Schalling-Haus zu einem besonderen Raum für Groß und Klein werden zu lassen. Vielen Dank dafür und herzliche Einladung zu allen Gottesdiensten und Veranstaltungen!

2. Advent im MSH für alle Generationen

Groß und Klein trafen sich am 2. Adventswochenende im Martin-Schalling-Haus um miteinander zu singen, Gemeinschaft zu erleben und Gottesdienst zu feiern. Kantorin Kerstin Schatz, Pfarrer Bernd Schindler, Gertrud Götzfried und das Kümmersbrucker Mitarbeiterteam schufen einen besonderen Raum für adventliche Musik und Besinnung. Das Licht in die Welt hinaustragen, selbst zum Licht für andere werden und im Licht Gottes Geborgenheit spüren – das durften die zahlreichen Gäste am Samstag beim musikalischen Familiennachmittag und am Sonntag im Familiengottesdienst mit allen Sinnen erleben.

Musik bei Kerzenschein

Vollbesetzt war das Martin-Schalling-Haus am Vorabend des Ewigkeitssonntages zur traditionellen „Musik bei Kerzenschein“. Die Zuhörerinnen und Zuhörer genossen musikalische Kostbarkeiten von Harfe (Veronika Miller-Wabra), Gesang (Dagmar Spannbauer) und Fagott (Roland Polzer). Pfarrer Bernd Schindler las Texte aus dem Buch der Könige und dem Matthäusevangelium. Die Engel als Begleiter im Leben waren Thema der Musik und der Lesungen. Im Anschluss ließen die Konzertbesucher den Abend bei Gespräch und Getränken weiterklingen.

Musik bei Kerzenschein

Herzliche Einladung zu einem besonderen Abend am Ende des Kirchenjahres im Martin-Schalling-Haus: Am Samstag, den 23. November um 18.00 Uhr gestalten die Musikerinnen Veronika Miller-Wabra (Harfe) und Dagmar Spannbauer (Sopran) sowie Fagottist Roland Polzer die traditionelle „Musik bei Kerzenschein“. Die besinnliche Stunde am Vorabend des Ewigkeitssonntages bietet mit Musik, Texten und Gebet einen Raum der Besinnlichkeit und Stille. Zu hören sind u.a. Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Georg Friedrich Händel und Benjamin Britten. Der Eintritt ist frei.